Macht aus Müll Kunst - Künstler Gilbert Angeles aus den Philippinen
© Gilbert Calderon Angeles via Green Artz by Gilbert Angeles

Philippinischer Künstler Gilbert Angeles macht Plastikmüll zu Kunst

Der Künstler Gilbert Angeles aus den Philippinen haucht altem Plastikabfall und Müll neues Leben ein. Dazu verarbeitet er geschreddertes Plastik, alte Farbe und übrig gebliebenes Bauholz in Gemälden.

Als Gilbert Calderon Angeles in einem Nachrichtenbericht sah, dass seine Heimat Philippinen zu den weltweit größten Verursachern von Plastikmüll gehört, fühlte sich der Künstler zum Handeln gezwungen.

Er nutzte fortan nicht recycelbaren Müll und verwandelte diesen in Kunst. Mit dieser Methode will Angeles nicht nur das Bewusstsein für die Problematik schärfen, sondern auch mehr Wissen darüber vermitteln, warum wir so viel Müll verursachen. „Ich mache diese Kunstwerke, um gegen den Müll in unserer unmittelbaren Umgebung zu kämpfen, um uns Menschen verantwortungsbewusster zu machen und damit wir wissen, wohin unser Müll geht“, so der Künstler im Interview mit dem philippinischen Nachrichtenmagazin Rappler.

Künstler Gilbert Calderon Angeles aus den Philippinen
© Gilbert Calderon Angeles via Green Artz by Gilbert Angeles

Dem Plastikabfall einen Wert geben

„Die Verschmutzung durch Plastik ist ein großes und ernstes Umweltproblem, das die ganze Welt betrifft. Unser Ozean braucht Hilfe“ schreibt Angeles auf seiner Facebook-Seite. So verwendet er beispielsweise für eines seiner Gemälde geschredderte Plastikbeutel, um ein Bewusstsein für die negativen Auswirkungen von Plastik oder Einwegverpackungen zu schaffen. Das Gemälde verleiht dem zunächst wertlosen Plastikmüll einen gewissen Wert. Und wenn es einen Wert gibt, so Angeles‘ Auffassung, werden die Menschen sortieren, sammeln und verantwortungsvoller werden.

Seit 2019 hat Gilbert Angeles bereits über zwei Dutzend dieser Gemälde angefertigt. Die Materialien bezieht er aus der Umgebung seines Wohnviertels in Manila. Auch werden sie teilweise von Kontakten gespendet, die der Künstler seit dem Start seiner Umweltkampagne geknüpft hat.

Philippinischer Künstler macht aus Plastikmüll Kunst
© Gilbert Calderon Angeles via Green Artz by Gilbert Angeles

Seine Kunstwerke erregten so viel Aufsehen, dass sie mittlerweile zahlreiche Galerien ausstellen, wobei die Bilder je nach Größe zwischen 600 und 3.000 Dollar kosten. Ein Teil des Erlöses spendet der philippinische Künstler an Green Artz. Die von Angeles gegründete Plattform für Kunstliebhaber und Umweltschützer engagiert sich im Bereich der nachhaltigen Kunstkultur.

Kunst aus Abfällen und Plastikmüll
© Gilbert Calderon Angeles via Green Artz by Gilbert Angeles

Die Philippinen, Indonesien, Thailand, Vietnam und China sind laut einem Bericht der Ocean Conservancy und des McKinsey Center for Business and Environment aus dem Jahr 2017 für rund 60% des weltweiten Plastikmülls im Meer verantwortlich. Dies entspricht etwa 8 Millionen Tonnen jährlich.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Gilbert Calderon Angeles

Facebook: @GreenArtzbyGilbertAngeles 

Green Artz Webseite: Green Artz by Gilbert Calderon Angeles