Philippinischer Rapper Shanti Dpe
©Shanti Dope

Shanti Dope – Amatz

Sean Patrick Ramos, bekannt als Shanti Dope, ist ein philippinischer Rapper und Songwriter. In seiner Heimat gilt er als eines der vielversprechendsten Talente in der noch jungen Hip Hop Szene.

Über 20 Millionen YouTube-Klicks und Spotify-Streams zählt die erste Single Nadarang des Pinoy-Rappers Shanti Dope. Mit seinen gerade mal 18 Jahren hat er 2017 nicht nur das vielversprechende Album Materyal auf den Markt gebracht, sondern auch auf internationaler Ebene für Aufmerksamkeit gesorgt.

Der junge Rapper sicherte sich bereits neben NomaD und Krayzie Bone (Bone Thugs-N-Harmony) ein Feature auf dem internationalen Remix des Songs Crazy der US-Sängerin Mimi. Seinen Part rappt der junge Künstler auf Tagalog, die am weitesten verbreitete Sprache auf den Philippinen

Philippinischer Hip Hop im Aufstieg

Die jungen Menschen in seiner Heimat feiern Shanti Dope dafür. Nicht nur repräsentiert er ihre Heimat, er zeigt auch, dass man Hip Hop aus den Philippinen durchaus ernst nehmen sollte. Philippinischer Rap ist schon seit den Neunzigern beliebt, heute begeistert er die Mehrheit der jungen Menschen im Land. Der virale Erfolg von Shanti Dope zeigt, dass Hip Hop hier sogar im nationalen Mainstream angekommen ist. 

Die Aufmerksamkeit hat jedoch ihren Preis. Ende Mai 2019 versuchte die Philippine Drugs Enforcement Agency (PDEA), einen Song von Shanti Dope zu verbieten. Laut PDEA-Generaldirektor Aaron Aquino fördere Shanti Dope’s neuer Song Amatz (März 2019) den Konsum von Marihuana. Dies sei ein klarer Affront an den Kampf gegen illegale Drogen, den Präsident Rodrigo Duterte 2016 ausgerufen hatte und dem laut Angaben von Human Rights Watch schon mehr als 12.000 Menschen zum Opfer gefallen sind.

In einem Statement von Shanti’s Label Universal Records heißt es, dass der Song durchaus ein natürliches „High“-Sein thematisiert. Dies sei aber eher so zu interpretieren, dass der Rapper dazu aufruft, in Harmonie mit der Natur zu leben und ein natürliches Bewusstsein für unsere Umwelt und Gesellschaft zu entwickeln, die tagtäglich mit Kunststoffen und Chemikalien bombardiert wird.

Der Name Shanti Dope ist übrigens auf den Einfluss seines religiösen Vaters zurückzuführen. „Shanti“ steht im Sanskrit für Frieden, und „Dope“ als Zusatz hat sich für den jungen Rapper einfach cool angehört.

philippinischer Rapper
©Shanti Dope (Official Facebook)

Shanti Dope’s Werdegang

Im Interview mit BusinessWorld, erzählt der talentierte Rapper, wie er im Alter von 7 Jahren zum ersten Mal „FlipTops“ (Philippinische Rap Battles) entdeckte. Davon inspiriert, fing er an, mit Wörtern zu spielen und realisierte später, dass er rappte. Mit Hilfe seines Onkels und dem Produzenten Lester „Klumcee“ Vaño, fing er 2015 an, Texte zu schreiben. Später lernte er seinen jetzigen Mentor Gloc-9 kennen. Der philippinische Rapper gehört zu den bekanntesten Künstlern im Land. Gloc-9 verhalf ihm 2017 zum Durchbruch mit der Single Nadarang. Seit diese viral ging, ist der junge Künstler bei Universal Records unter Vertrag.

Der Newcomer wurde zuletzt bei den philippinischen MYX Music Awards, die am 15. Mai 2019 verliehen wurden, für  8 Preise nominiert. Nicht nur in der Newcomer Kategorie, sondern unter anderem auch als Artist of the Year sowie Song und Music Video of the Year. Schon 2018 konnte er bei der größten philippinischen Musikpreisverleihung AWIT den Preis für den besten Hip-Hop Song abräumen (Nadarang).

philippinischer Rapper
©Shanti Dope (Official Facebook)
Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed
Weitere Beiträge
Alltag in Nordkorea
Seltene Aufnahmen aus dem Alltag in Nordkorea